FASZIENIERENDE FASZIEN – Die Ursache vieler Beschwerden

Der Begriff Faszien ist zur Zeit in aller Munde – und auch im gesamten Körper sind die Faszien zu finden.

Ihre Faszien verleihen Ihnen Form, Stabilität, Flexibilität und schützen Sie. Sie versorgt Ihre Zellen mit Nährstoffen und befreit diese von Schadstoffen.

Der lateinische Begriff Faszien bedeutet so viel wie Bündel oder Band. Dies beschreibt die Struktur der Faszien recht gut. Schneiden Sie eine Orange quer auf. Sie sehen eine weiße dünne Haut – ein Gewebe – die die Frucht durchzieht, alles zusammenhält und außen an der Schale dicker ist. So können Sie sich Ihre Faszien ungefähr vorstellen.

Dieses faszinierende – und zu Unrecht bei zu vielen kaum beachtet und gepflegte – Bindegewebe hat keinen Anfang und kein Ende – alles hängt zusammen und fixiert alles am richtigen Platz. Es umhüllt Ihre sämtliche Organe, Muskelfasern, Gefäße, Knochen, Sehnen, Bänder und sogar das Gehirn.

Dieses netzartige, reißfeste Gewebe weist etwa eine Dicke von nur 0,5 bis 3 Millimeter auf. Es besteht überwiegend aus Kollagenfasern, Wasser und verschiedenen Klebstoffen und sorgt so für Elastizität und Gleitfähigkeit bei gleichzeitiger Stabilität.

Die Faszien ermöglichen den Organen auch, ihre reguläre Position bei Bedarf zu verschieben, sodass das Atmen, die Verdauung oder eine Schwangerschaft möglich sind.

Es geht aber weit über die reine Formgebung hinaus. Es ist Teil Ihres Lymph- und Immunsystems und dient Ihnen als Wasserspeicher.

Darüber hinaus sind die Faszien mit zahlreichen sensorischen Rezeptoren ausgestattet. Diese reagieren auf mechanische und chemische Reize ebenso wie auf Temperaturschwankungen. Zudem befinden sich dort auch periphere Nervenenden – daher eine große Anzahl potentieller Schmerzrezeptoren.

Es gibt verschiedenartige Faszien mit unterschiedlichen Aufgaben. Sind Ihre Faszien verklebt, verhärtet oder verletzt, kann dies bei Ihnen zu diversen Schmerzen und weitreichenden Problemen führen. Von Bauch-, Muskel- und Gelenkschmerzen über Müdigkeit und Immunschwäche bis hin zu Gefahren für Ihre Organe und Ihr Gehirn.

Was können Sie für Ihre Faszien tun?

  • Ausreichende und abwechslungsreiche Bewegung
  • Gymnastik – besonderes plyometrisches Training  
  • Dynamisches Dehnen
  • Yoga – besonderes Yin Yoga
  • Chi Gong, Thai Chi u.ä.
  • Eigenmassage mit einer Faszien-Formrolle (z.B. BLACKROLL®)
  • Wechselduschen
  • Massagen – besonders Lomi Lomi
  • Atementspannung, Meditation, Feldenkrais u.ä.
  • Sitzen Sie so wenig wie möglich
  • Trinken Sie 2 bis 3 Liter Wasser und ungesüßten Tee
  • Essen sie viel Obst, Gemüse, Kräuter und Wurzeln
  • Überwiegend basische Ernährung
  • Sinnvolle Nahrungsergänzungen: Organisches Silizium, OPC, Kollagen-Protein, Omega-3, Kurkuma, MSM und Schüssler Salze Nr. 1, 8 und 11

Was sollten Sie für Ihre Faszien vermeiden?

  • Bewegungsmangel, sitzen
  • Übermaß an einseitigen Belastungen
  • Stress
  • Schlafmangel
  • Alkohol
  • Convenience und Junk Food
  • Säurebildende Nahrungsmittel

Mein Fazit: Wichtig und unverzichtbar!

Sie ahnen jetzt vielleicht, welche überaus wichtigen Aufgaben Ihren Faszien erfüllen und welche Folgen verklebte, verhärtete oder verletzte Faszien nach sich ziehen können.

Daher lohnt es sich für Sie in jedem Fall, aktiv zu werden und Maßnahmen zu ergreifen, die Ihre Faszien gesund und geschmeidig halten.

Bei undefinierbaren chronischen Schmerzen, oder auch nach Unfällen und Operationen, sollten Sie darüber hinaus jedoch unbedingt einen Faszien-Profi zu Rate ziehen – damit Sie Ihr Leben schnellstmöglich wieder schmerzfreier genießen können.


Brauche Sie Unterstützung?

Sie haben Fragen? Sie möchten wissen wie Sie welche Dinge wie am besten machen und auf was Sie wie im Detail achten sollten? Dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich freue mich auf Sie.

Bleiben Sie gesund und aktiv – NAMASTE – Ihr Personal Trainer Gordon Wriedt


Eines meiner Angebote für Sie:

BLACKROLL® MOVESSPEZIELLES FASZIENTRAINING MIT BLACKROLL®-EQUIPMENT

Das spezielle BLACKROLL®-MOVES-Training mit dem BLACKROLL®-Equipment

… ist wissenschaftlich fundiert konzipiert und als Präventionskurs nach §20 SGB zertifiziert und kann mit Spaß und Freude einfach, sicher und ohne Vorkenntnisse ausgeführt werden.

Durch die einzigartige Kombination von Faszientraining mit klassischen Yoga- und Pilates-Übungen und HIIT-Einheiten erhalten Sie ein stabiles Fundament und die notwendige Mobilität für Alltag und Training.

Verbesserte Beweglichkeit und Gelenkflexibilität durch aktuelle Faszientechniken, Kräftigung der Rumpf- und Tiefenmuskulatur mit funktionellen Ganzkörperübungen, Optimierte Herz-Kreislauf-Funktion durch intensives HIIT Training, Reduzierung des Stress- und Schmerzlevels durch die Selbstmassage mit der BLACKROLL®

Teilen Sie diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.