MEDIATION – Gesund durch innere Ruhe

Meditation ist ein so tolles und einfaches Tool für mehr Glück, Ruhe, Leistung, Liebe und Gesundheit.

Meditation hat nichts mit Esoterik, Wallawalla, Räucherstäbchen und Ommmm zu tun. Bei einer Meditation können Sie sich einfach und unkompliziert auf Sich und Ihren Körper konzentrieren und sich mal auf das Innere richten und sich gegen das Außen stabilisieren.

In diesem Zustand der Kontemplation wird Ihr Geist ausgerichtet, indem zum Beispiel ein Gefühl liebevoller Güte, der Dankbarkeit oder des Verzeihens entwickelt wird. Darüber hinaus können sich bei Ihnen Selbsterkenntnis und andere Einsichten einstellen.

Es gibt viele unterschiedliche Meditationspraktiken: von der Achtsamkeits- über die Trommel- bis zur Zen- oder Gehmeditation. Mit oder ohne Musik. Im Sitzen, im Stehen, im Liegen oder im Gehen. Von einigen Atemzügen bis hin zu einigen Stunden. Geführt, in einer Gruppe oder alleine – und alles führt zu mehr Glück, Ruhe, Leistung, Liebe und Gesundheit. Wer möchte das nicht?

Es heilt, macht jung im Kopf, macht glücklicher und ausgeglichener. Es reduziert Angst, Depressionen, Schmerzen, Verspannungen und stärkt das Selbstbewusstsein, das Immunsystem, die Sinne, das Gedächtnis, die Körperwahrnehmung.

Wenn Sie das Gefühl haben, keine Zeit zu haben um am Tag 10 Min. zu meditieren, dann tun Sie es mindestens 2-mal 20 bis 30 Minuten. Wink mit dem Zaunpfahl verstanden?

Bis Meditation spürbar wirkt, dauert es ein wenig, aber schon das erste Mal hat messbaren Einfluss auf Ihren Körper. Einfach nur anfangen und etwas Geduld mitbringen. Kein Aufwand nötig oder viel Zeit. Schon ein paar bewusste Atemzüge ist eine Art der Meditation. Entdecken Sie, was Meditation für Sie bewirken kann, und gönnen Sie eine paar Minuten Ich-Zeit.

Sie können nichts falsch machen. Machen Sie es sich zu einer festen Gewohnheit. Bleiben Sie neugierig. Sein Sie liebevoll mit sich selbst.

Langsam anfangen! Beginnen Sie die ersten Malen mit kurzen Zeiteinheiten bis zu 5 Minuten meditieren hilft dir dabei, Abstand zu Ihren Gedanken zu gewinnen. Um das zu tun, ist es der erste Schritt Ihren Fokus woanders hin zu lenken. Dies ist zu Beginn über längeren Zeitraum nicht ganz einfach – der We ist das Ziel.

Beste Zeitpunkte für Meditation sind morgens nach dem Aufwachen und vor dem Schlafen. Auch in stressigen Situationen und wenn Sie sich erschöpft fühlen, sind gute Zeitpunkte mal innezuhalten.

Wie machen Sie das denn am besten?

Setzen Sie sich für Ihre Meditation an einem ruhigen Ort bequem auf einen Stuhl oder in den Lotussitz auf ein Kissen. Machen Sie sich gern etwas Meditationsmusik an. Schließen die Augen und richten Sie den Rücken gerade auf. Lockern Sie etwas die Schultern und legen Sie die Hände auf die Oberschenkel ab.

Konzentrieren Sie sich in den ersten Wochen einfach nur auf Ihren Atem und wie die Luft bei jedem ein- und ausatmen Ihre Nase berührt. Wie der Brustkorb sich hebt und senkt. Wenn Sie mögen nutzen Sie das Mantra Lass los. Bei jedem Einatmen in Gedanken Lass und beim Ausatmen los sagen.

Auch geführte Meditation sind ein tolle Option. Ich bevorzuge zum Beispiel die App 7Mind.

Nehmen Sie Ihren Körper ganz bewusst wahr, aber bewerten Sie den Zustand nicht. Wie fühlen Sie sich? Sind Sie gestresst, erschöpft oder genervt? Wie fühlt sich Ihr Körper an? Wo sind Sie verspannt?

Wenn Sie merken, dass Ihr Fokus wieder bei Ihren Gedanken zur Ihrer Arbeit, zu Ihrem Einkauf, zu Ihrer To-Do-Liste geht, lassen Sie den Gedanke vorbeiziehen und kommen Sie einfach wieder zurück zu Ihrem Atem.

Wenn wir meditieren, wollen wir an den Ort kommen, an dem wir ganz ruhig sind und in uns ruhen. Das können Sie sich ein bisschen wie den Ort über den Wolken vorstellen, wenn man mit dem Flugzeug fliegt und plötzlich ein ganz klarer Himmel da ist. Ihre Gedanken sind wie die Wolken unter Ihnen, aber über Ihnen scheint immer die Sonne – und Meditation ist quasi Ihr Flugzeug.

Tipps:

  • App: 7Mind – Meditation & Achtsamkeit → AFFILIATE-Link
  • Marconi Union – Weightess – Das entspannendste Lied der Welt – 


Brauchen Sie Unterstützung?

Sie haben Fragen? Sie möchten wissen wie Sie welche Dinge wie am besten machen und auf was Sie wie im Detail achten sollten? Dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich freue mich auf Sie.

Bleiben Sie gesund und aktiv – NAMASTE – Ihr Personal Trainer Gordon Wriedt


Eines meiner Angebote für Sie:

FUNCTIONAL MOVE – FUNKTIONELLE GYMNASTIK FÜR IHRE FITNESS, IHREN RÜCKEN & BBP

Haben sie Rücken? Bauch-Beine-Po noch wie früher? Sind Sie gestresst?

Um Rückenbeschwerden und/oder Figurprobleme zu reduzieren, ist es ratsam für Sie, regelmäßig funktionelle Übungen für den Bauch, die Beine, den Po und den Rücken kontrolliert durch einen Fachmann auszuführen.

Sinnvoll und effektiv aufgebaut, zu stets angepassten und individuellen Einheiten, die sie mit Spaß und Freude einfach, sicher und ohne Vorkenntnisse ausführen können.

So können Sie schnell Ihr allgemeines Wohlempfinden, Ihre körperliche und mentale Leistungsfähigkeit verbessern, sowie eine positive Körperwahrnehmung erreichen.

Teilen Sie diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.